Menü

Das Grüne Team 2020

Frank Kozian führt die Liste von Bündnis90/Die Grünen zur Kommunalwahl an. Die Kandidatur ist mit einem klaren Anspruch verbunden:„Wir Grünen kämpfen um Platz und Sieg, nicht um Rang zwei hinter wem auch immer. Übach-Palenberg braucht eine bessere Politik - und einen neuen und erstmals grünen Bürgermeister. Wir wollen gestalten und unsere Stadt wieder voranbringen! Klar. Kompetent. Konsequent!

Die gesamte Wahlliste der Grünen gestaltet sich erfrischend anders und setzt den anderen Parteien konzentrierte Frauenpower entgegen. Neben Angela Suchan-Reinhardt fordern Marion Wissing, Martina Czervan-Quintana, Heike Kozian, Alina Quintana-Schmidt, Brigitte Appelrath, Brit Hanstein, Monique Tasidis, Kathrin Schulz, Renate Schell, Carla Glashagen und Karola Flemmer die „weißen alten Männer“ heraus. Mit Nils Mirbach, Marco Thielscher und Alina Quintana-Schmidt gelang es überdies, junge Grüne für die Arbeit im Rat der Stadt zu gewinnen. Sie stehen stellvertretend für eine Generation, die in jüngster Zeit mit ihrem gesellschaftlichen Engagement, z.B. Klimaschutz-Aktionen, viele Menschen zum Nachdenken gebracht hat - und jetzt auch Verantwortung übernehmen will.

Artikel in der GZ v. 08.08.2020: Michele-Cathrin Zeidler:Die Mischung macht's!!

Frank Kozian Ihr neuer Bürgermeister

Mehr Klimaschutz, eine moderne, bürgerfreundliche Verwaltung und eine zukunftsorientierte Stadtentwicklung sind mir wichtig. Lebensqualität und Freizeitwert machen unsere Stadt erst liebens- und lebenswert. klar.kompetent.konsequent

 

 Erster Flyer

Zweiter Flyer

Angela Suchan-Reinhardt (Palenberg)

"Umweltschutz ist auch Gesundheitsschutz"

Wir brauchen einen Master-Plan für den Naturschutz in unserer Stadt! Wir brauchen mehr freie Flächen und Erholungsräume für Menschen, Tiere und Pflanzen.

 

Erster Flyer

Zweiter Flyer

Rainer Rissmayer (Frelenberg)

Mein Ziel ist eine umweltgerechte, barrierefreie, menschenfreundliche und nachhaltige Verkehrspolitik.

Ich entscheide mich gegen neue Baugebiete und gegen Industrieansiedlung oder die Vergrößerung von Kies-/ Sandgruben in der Nähe zur Wohnbebauung.

zum aktuellen Flyer

Martina Czervan-Quintana (Übach)

Bildung und Kultur dürfen nicht am Geldbeutel der Eltern oder der kleinen Rente hängen, sondern sind städtische Kernaufgaben.

Ich engagiere mich für die nachfolgenden Generationen für ein Grünes Ü.-P. mit Dachbegrünungen auf städtischen Gebäuden, Photovoltaik, Blühwiesen und Ausgleichsflächen. Nicht irgendwo im Nirgendwo sondern hier in unserer Stadt!

Erster Flyer

Zweiter Flyer

Marco Thielscher (Scherpenseel)

Ihr JungerMarco Thielscher Grüner Kandidat für Übach-Palenberg.„Grün ist die Farbe einer bunten Gesellschaft!“ 

Ich werde Themen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen aufnehmen. In den Ausschüssen werde ich dafür sorgen, dass auch "junge" Themen Gewicht haben!

 zum aktuellen Flyer

Marion Wissing (Palenberg)

Ein gutes Miteinander!

Jetzt von den Erfahrungen der älteren Mitbürger lernen und den Schwung der jungen und kritischen Generation mitnehmen! Es geht gerade jetzt um Gesundheit, gute Nahrungsmittel und unsere Lebensumgebung.

zum aktuellen Flyer

Dr. Lothar Wissing (Boscheln)

Dr. Lothar Wissing: Ihr Grüner Kandidat für Boscheln

„Klimaschutz der sich für alle lohnt“

Ich lebe gerne hier und bin viel in der Natur unterwegs. Durch meine Tätigkeit in der Forschungsförderung der Geothermie habe ich die Möglichkeit, auch beruflich etwas gegen den Klimawandel zu tun.

zum aktuellen Flyer

Alina Quintana (Boscheln)

„Ich will die Stimme für junge Familien sein“

Die Mieten steigen exorbitant, die Preise für Grund und Boden vervielfachen sich, gleichzeitig ändert sich die Zusammensetzung der Bewohner*innen in Übach-Palenberg. Wir schaffen bezahlbaren Wohnraum, machen die Stadt lebenswerter und trotzen der Klimakrise.

zum aktuellen Flyer

Nils Mirbach (Übach)

Ich will jungen Leuten eine Stimme geben.

Die Zukunft liegt in unseren Schülern, also sollten wir ihr Potenzial fördern und Ihnen bessere Möglichkeiten geben, sich weltoffen und mit Perspektive zu entwickeln.

Heike Kozian (Palenberg)

Unsere Kinder und deren Kinder sollen mit einem Gefühl und Verständnis für ein besseres Morgen aufwachsen können. Dazu gehören auch bezahlbare Wohnungen für junge Familien, Singles und junge Erwachsene. Zusätzlich will ich das Freizeitangebot für Jugendliche ausbauen.

zum aktuellen Flyer

Carla Glashagen (Boscheln)

Die Corona-Krise hat uns gezeigt, wie schutzbedürftig wir Menschen in unserer hochtechnisierten Welt noch immer sind.

Es geht gerade jetzt um Gesundheit, gute Nahrungsmittel und unsere Lebensumgebung.

Brigitte Appelrath (Marienberg)

Ich möchte nicht mehr dem heutigen Standard entsprechende Gebäude durch neue umwelt- und klimagerechte Bebauung ersetzen, Baulücken schließen und in Marienberg ein liebenswertes und ökologisch wertvolles Umfeld  schaffen.

zum aktuellen Flyer

Brit Hanstein (Frelenberg)

Ich will Ausgleichsflächen schaffen, um einen „Grüngürtel“ anzulegen, der sowohl der Naherholung, dem Tierwohl aber auch der Luftverbesserung dienen soll.

Mein Ziel ist eine umweltgerechte, barrierefreie, menschenfreundliche und nachhaltige Verkehrspolitik. Das Freizeitangebot für Jugendliche und junge Erwachsene wollen wir ausbauen.

zum aktuellen Flyer

Monique Tasidis (Palenberg)

Ich möchte den nachfolgenden Generationen eine Zukunft bieten und ein Grünes Ü.-P. hinterlassen mit Dachbegrünungen auf städtischen Gebäuden, Photovoltaik, Blühwiesen und Ausgleichsflächen.

Das Freizeitangebot für Jugendliche und junge Erwachsene möchte ich ausbauen.

zum aktuellen Flyer

Kathrin Schulz (Übach)

Lebensqualität und Freizeitwert machen unsere Stadt erst liebens- und lebenswert.

Ich will ein gesundes und attraktives Wohnumfeld schaffen, bei dem Ausgleichsflächen als „Grüngürtel“  sowohl der Naherholung, dem Tierwohl aber auch der Luftverbesserung dienen soll.

Renate Schell (Boscheln)

Die Wiederherstellung einer intakten Umwelt und deren Bewahrung (Ökologie und Nachhaltigkeit) stehen für mich an höchster Stelle aus Respekt vor den folgenden Generationen.

Die kulturelle Pflege unseres Alltags und darin die besondere Berücksichtigung von Schulen, Kitas und Jugendtreffs sollen die Grundlage unseres Handelns sein.

zum aktuellen Flyer

Karola Flemmer (Übach-Palenberg)

Gemeinsam den Wandel in der Politik herbeiführen und den Schwung der jungen und kritischen Generation mitnehmen!

Es geht um uns, unsere Kinder, unsere Enkelkinder.

zum aktuellen Flyer