Menü

Jetpilot will in Übach-Palenberg ins Cockpit

Wir treten an, um die Mehrheitsverhältnisse zu ändern und sehen im Wahlprogramm der SPD viele grüne Ansätze. Ein Automatismus oder eine Unterstützung resultiert daraus nicht. Die Kandidatur eines eigenen Kandidaten spricht für sich.
Nur mit starken Grünen in einer Regierungsbeteiligung wird eine nachhaltige Politik betrieben, die ökologischer, sozialer und wirtschaftlicher Entwicklung Rechnung trägt.

Neuanfang mit starken Grünen!!

Geilenkirchener Zeitung v. 27.03.2014

Stellungnahme des SPD Parteivorsitzenden zur Mehrheitsbildung

Elf Sitze hat die SPD im Übach-Palenberger Stadtrat, die Grünen haben zwei. „Unser Ziel bei den Kommunalwahlen ist, gemeinsam mit den Grünen die Mehrheit zu holen“, blickt SPD-Parteichef Alf-Ingo Pickartz auf den 25. Mai.

AN vom 25. März 2014

Bürgermeister: Grüne stellen Kandidaten auf

Bürgermeisterkandidat Frank Kozian und Direktkandidaten bzw. Reserveliste der Bündnis 90/ Die Grünen Übach-Palenberg gewählt: Die Mitgliederversammlung erinnerte an die streitbaren Anfänge der Partei. Kontrovers, aber immer auch zielorientiert. Am Ende durchweg einstimmige Wahlergebnisse. Neuanfang! Frischer Wind für Übach-Palenberg! Auf geht's.

AN vom 19. März 2014